NEWS

Martina kommt auf dem Lauteraarrothorn an.
Martina kommt auf dem Lauteraarrothorn an.

09.08.20 Schreck-Lauteraar-Rothorn

Lange und einsame Bergtage: Nach der Überschreitung Schreckhorn-Lauteraarhorn mit Abstieg ins Aarbiwak bestiegen Martina und Gianna mit Christian und Peter am Tag darauf das südliche Lauteraarrothorn. Diese verlassene Tour bot prächtigen Fels, schöne Tiefblicke und endlose Blockfelder. Bilder

Michaela auf dem Grat zum Nässihorn.
Michaela auf dem Grat zum Nässihorn.

09.07.20 Kl. Schreckhorn-Schreckhorn

Nach frühem Start in der Glecksteinhütte bestiegen Michaela und Peter das Klein Schreckhorn über den NE-Grat. Von dort gings weiter übers Nässihorn und den Andersongrat aufs Schreckhorn, wo sie am Mittag ankamen. Über den Normalweg stiegen sie ab und gelangten am nächsten Tag via Gwächtä zurück zur Glecksteinhütte. Bilder

Topo: Das 11. Gebot
Topo: Das 11. Gebot

Topo: Das 11. Gebot

Hier ist das brandneue Topo

 

Viel Spass beim Wiederholen, auf die erste on-sight Begehung ist eine Pizza ausgesetzt.

 

Feedback gerne an peter@obsig.ch

Fred unter dem Stand der sechsten Länge.
Fred unter dem Stand der sechsten Länge.

12.06.20 Das 11. Gebot reloaded

Trotz Sonnenschein war es aufgrund des des starken Föhns zwar unangenehm kalt, aber eben auch ausgesprochen griffig. Begleitet von Fred konnte Peter die Tour Rotpunkt klettern und erreichte damit ein grosses, persönliches Kletterziel. Wer holt sich die ersten On-Sight Begehung?

Infos zur Route

Bilder

Peter klettert in Gore-Tex. Foto: Silvan Schüpbach
Peter klettert in Gore-Tex. Foto: Silvan Schüpbach

01.06.20 Das 11. Gebot

Bei grimmiger Kälte kletterten Silvan und Peter die Route "Das 11. Gebot". Diese Route wurde im 2008 und 2018 durch Bernd Rathmayr und Peter von Känel erstbegangen und ist nun, nach Silvans Rotpunktdurchstieg, offiziell freigegeben und wartet auf Wiederholer.

Infos zur Route

Bilder

Michaela in den ersten Sonnenstrahlen.
Michaela in den ersten Sonnenstrahlen.

20.05.20 Blüemlisalp N-Wand

Hurra, endlich darf man wieder!

Nach einem gemütlichen Hüttenabend im Winterraum der noch unbewarteten Blüemlisalphütte durchstiegen Michaela und Peter die Blüemlisalp N-Wand und hängten noch die Überschreitung der Blüemlisalpgruppe an. Der Gleitschirmabstieg zurück nach Kandersteg war die Krönung dieser prächtigen Tour. Bilder

Vortrag IDEALLINIE 05. und 06. März

Der Vortrag war 2x ausverkauft. Herzlichen Dank nochmals an alle Besucher, sowie an kanderkultur.ch fürs Organisieren.

Aufgrund der grossen Nachfrage und der überaus positiven Publikumsreaktionen nimmt Kanderkultur den Vortrag im Herbst 2020 nochmals ins Programm auf. Weitere Infos folgen.

Peter in der Schlüsselstelle. (Foto: Beat)
Peter in der Schlüsselstelle. (Foto: Beat)

08.01.20 Durststrecke

Nach vielen Jahren mit zu wenig Eis war die Durststrecke (rechts neben Crack Baby) endlich wieder mal in guten Bedingungen. Beat und Peter nutzten diese seltene Chance, um diese Hammerlinie zu klettern. Da der Einstieg völlig eisfrei war, stiegen sie über Crack Baby ein. Bilder

Urs unter dem Stand der dritten Länge.
Urs unter dem Stand der dritten Länge.

26.12.19 Crack Baby

Was für ein schöner Auftakt in die Eisklettersaison - Peter und Urs holten sich die erste Saisonbegehung des Ultraklassikers Crack Baby. Die Bedingungen waren ausgezeichnet und der Eisfall stand fett wie schon seit einigen Jahren nicht mehr. Bilder

Gerne führt Peter die grossen Touren an der Breitwangfluh. Kontakt

Morgenstimmung beim Aufstieg aufs Schreckhorn
Morgenstimmung beim Aufstieg aufs Schreckhorn

20.09.19 Schreck-Lauteraar, Climb&Fly

Die Schreckhorn-Lauteraarhorn Überschreitung ist eine wahre Perle. Beat und Peter konnten die Tour dank sehr guten Verhältnissen zügig klettern. Der in der Nähe des Gaagg deponierte, ultraleichten Biplace-Gleitschirm liess den Abstieg zurück nach Grindelwald auf akzeptable 25 Minuten schrumpfen und rundete dieses gelungene Bergabenteuer ab. Bilder

Start auf dem Gredetschgletscher.
Start auf dem Gredetschgletscher.

11.08.19 Nesthorn S-Grat Climb&Fly

Die prächtige Kletterei in griffigem Granit des Nesthorn Südgrates machte den langen und teils mühsamen Zustieg mehr als wett. Als Sahnehäubchen konnten Bernhard und Peter dann bei schönem Aufwind auf dem Gredetschgletscher starten und ins Baltschiedertal rausfliegen. Bilder

Rolf in der 4. Länge der Sale Athée.
Rolf in der 4. Länge der Sale Athée.

13.07.19 Kurz-Kletterferien, Sale Athée

Rolf und Peter gönnten sich zwei Freitage, um wieder mal das Mt Blanc Gebiet zu besuchen. Am ersten Tag kletterten sie die Prachtstour Sale Athée. Nach einer Übernachtung in der kleinen, heimeligen Charpouahütte nutzten sie den zweiten Tag, um den Zustieg und die ersten Längen der Américane am Petit Dru zu erkunden. Bilder

Auf dem eleganten Schneegrat dem Gipfel entgegen.
Auf dem eleganten Schneegrat dem Gipfel entgegen.

10.07.19 Galletgrat

70jährig und immer noch topfit - begleitet von Peter erfüllte sich Hanspeter einen Traum und bestieg über den Galletgrat das Doldenhorn. Auf dem Abstieg, unterhalb des Doldenhornsattels, zauberte dann Peter seinen ultraleichten Biplace aus dem Rucksack. Nach 25 Minuten Flug landeten die Beiden wohlbehalten in Kandersteg. Bilder