MARQUE JAUNE (28.04.07, 15.01.11)

Eine der spektakulärsten Sportkletterrouten in diesem Schwierigkeitsgrad. Man überwindet querend mehrere Dachzonen und hat entsprechend viel Luft unter dem Hintern. Der Fels ist, mit Ausnahme der zweiten Länge, kompakt und griffig. Mit dieser Route hat Michel Piola einmal mehr seinen ausgeprägten Sinn für gute Linienführung bewiesen. Die Hakenabstände kurz und damit dürfte die Route auch für ambitionierte Plaisir-Kletterer drinliegen. 


Bilder zur Route