VOYAGE EN ITALIE (06.04.10)

Sehr schöne Route. Abgesehen von einer grasigen und brüchigen Passage in der zweiten Seillänge ist der Fels praktisch durchgehend bestens und erinnert stellenweise an die Wendenstöcke. Neben diffizilen, fast grifflosen Gleichgewichtspassagen ist an manchen Stellen auch etwas Fingerkraft und Körperspannung gefragt. Die schwierigen Passagen sind sehr schön, aber nicht einfach zu lesen und daher anspruchsvoll zum on-sight klettern. Friends und Keile sind nicht erforderlich. 


Bilder zur Route