Wendenstöcke

Die Wendenstöcke, fotografiert vom Parkplatz Wendenalp.
Die Wendenstöcke, fotografiert vom Parkplatz Wendenalp.

Allgemein

Hinsichtlich Felsqualität, Ausgesetztheit und Ambiente sind die Wendenstöcke weitherum einmalig. Von mittelschwer bis knallhart und von gut bis sehr knapp abgesichert, findet jeder fortgeschrittene Mehrseillängen-Kletterer hier seine Herausforderung. 

Die Zustiege sind teilweise steil und können bei einem Wetterumsturz heikel werden. Bei Gewittern und Schneeresten auf den Bändern besteht in manchen Zonen Steinschlaggefahr. Deshalb ist die beste Jahreszeit Spätsommer bis Herbst. Tipp: Genügend Kleider mitnehmen, mit aufkommender Thermik werden die Felsen im Tagesverlauf oft durch eine kalte Wolke verhüllt. 
 
Zusätzlich zu den Topos können die nachfolgenden, kurzen Routenbeschreibungen eine Hilfe für die Routenauswahl bieten. 

 
Eine umfassende Übersicht zum Gebiet wurde in einer SAC-Zeitschrift «Die Alpen» veröffentlicht.